KFKA 8. Edition 40k

Benutzeravatar
Steve71
Herzog
Beiträge: 938
Registriert: So 24. Apr 2016, 10:04
Wohnort: 2331 Vösendorf
Mitgliedschaft: Ordentliches Vereinsmitglied

Re: KFKA 8. Edition 40k

Beitrag von Steve71 » Fr 13. Jul 2018, 09:17

Kann das Regelbuch sehr empfehlen, werd es am Sonntag zu Bodlack mitnehmen, da könntest du es dir ja mal in Ruhe ansehen ;)
Warhammer 40k
Ork's
Chaos Space Marines
KOW
Hochelfen
Brettspiele

Benutzeravatar
Ulricson
Veteran
Beiträge: 330
Registriert: Mi 7. Mär 2018, 08:15
Mitgliedschaft: Ordentliches Vereinsmitglied

Re: KFKA 8. Edition 40k

Beitrag von Ulricson » So 16. Dez 2018, 21:11

Rotfuchs und ich hatten gestern ein ziemlich tolles Orks vs. Bloodangels-Spiel und am Ende des Spiels kam es zu folgender Situation:

Ich bin in meiner Angriffsphase mit seinen Sprungtruppen und zwei weiteren Charktermodellen (Chaplain und Bannerträger) in den NK gegangen - ein paar Sprungtruppen und der Chaplain sind dabei drauf gegangen, genauso wie ein paar meiner Boyz.
In seiner Runde hat Rotfuchs seinen Bannerträger zurückgezogen (soweit es ging, er war eingekesselt) sowie seine Sprungtruppen aus dem NK bewegt, um in seiner Schussphase meine Einheit mit Feuer zu belegen um danach mit seinen zwei Scout-Einheiten in den NK zu gehen.
Nachdem beide Scout-Einheiten in der NK-Phase aktiviert wurden und gekämpft hatten, aktivierte ich meine Boyz und rückte nach, unter anderem auch in den Bannerträger, da er innerhalb der erlaubten 3" war.

Bild

Die Fragen nun:
Dürfen meine Boyz den Bannerträger attakieren? Ich habe keinen Angrif angesagt. Ging auch nicht, da es die Runde der Blood Angels war.
Darf er zurück schlagen?
40k: Adeptus Mechanicus | Thousand Sons | Imperial Knights | Orks | Space Wolves
Andere Tabletops: Necromunda | Fallout: Wasteland Warfare | The Walking Dead: All out war
Rollenspiel: Der Eine Ring | Star Wars | Cthulhu | D&D | Mutant: Day 0

Benutzeravatar
Loki
Imperator
Beiträge: 1593
Registriert: Mo 13. Jul 2015, 20:35
Mitgliedschaft: Stammmitglied

Re: KFKA 8. Edition 40k

Beitrag von Loki » So 16. Dez 2018, 23:00

Ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich die Situation richtig verstehe, aber zum Kämpfen dürfen alle Einheiten aktiviert werden die
a) angegriffen haben (die dürfe dann aber nur gegen die Einheiten kämpfen, gegen die sie einen Nahkampf angesagt haben), oder,
b) die sich innerhalb eines Zolls einer feindlichen Einheit befinden.

War dies bei deinen Boys so? Wenn ja, durftest du sie aktivieren. Nachrücken kannst du dann bis zu 3 Zoll, aber nur zum nächsten Modell. Hat dich dieses Nachrücken auch innerhalb von 1 Zoll zum Bannerträger gebracht? Falls ja, du kannst auch gegen ihn attackieren. Da er dann auch innerhalb 1 Zoll steht kann er auch zurückschlagen.

Zusätzlich gibts auch heroische Interventionen - die habt ihr aber scheinbar nicht genutzt!
40k: Eldar, Necrons und Space Wolves
WHFB/KOW: Echsenmenschen/Salamanders und Elfen

Benutzeravatar
Ulricson
Veteran
Beiträge: 330
Registriert: Mi 7. Mär 2018, 08:15
Mitgliedschaft: Ordentliches Vereinsmitglied

Re: KFKA 8. Edition 40k

Beitrag von Ulricson » Mo 17. Dez 2018, 11:37

Ja, verstehst du richtig.
Heroische Intervention kann in der eigenen Phase sowieso nur der Gegner durchführen, nicht man selbst. Ich hatte zu der Zeit keine Charaktermodelle mehr übrig.


Hier der relevante Regeltext beim Nahkampf:

1. Wähle kämpfende Einheit
Alle Einheiten, die erfolgreich angegriffen haben oder Modelle innerhalb von 1 Zoll um eine feindliche Einheit besitzen, können ausgewählt werden, um in der Nahkampfphase zu kämpfen. (Meine Orks sind mit 2 Scout-Einheiten im NK gebunden, damit kann ich mMn in weitern Schritt "Nachrücken" in eine Einheit rutschen und diese ist damit auch attackierbar) Dies umfasst alle Einheiten, nicht nur diejenigen, die vom Spieler kontrolliert werden, der gerade am Zug ist.
Alle Einheiten, die in diesem Zug angegriffen haben, kämpfen zuerst. (Scouts, logisch) Der Spieler, dessen Zug gerade läuft, wählt die Reihenfolge, in der diese Einheiten kämpfen.
Nachdem alle angreifenden Einheiten gekämpft haben, wechseln sich die Spieler darin ab, wählbare Einheiten auszuwählen, die kämpfen (es beginnt der Spieler, der gerade am Zug ist), bis alle wählbaren Einheiten auf beiden Seiten je einmal gekämpft haben. Keine Einheit darf in einer Nahkampfphase mehr als einmal zum Kämpfen ausgewählt werden. Wenn ein Spieler keine Einheiten mehr wählen kann, führt sein Gegner noch all seine übrigen Kämpfe durch, eine Einheit nach der anderen. Ein Kampf wird in der folgenden Reihenfolge abgehandelt:

2. Nachrücken
Du darfst jedes Modell der Einheit bis zu 3 Zoll weit bewegen – diese Bewegung darf in jede Richtung durchgeführt werden, solange das Modell seine Bewegung näher am nächsten feindlichen Modell beendet (in dem Fall der Bannerträger, da innerhalb von 3").

3. Wähle Ziele
Zuerst musst du die Zieleinheit(en) für die Attacken wählen. Um eine feindliche Einheit als Ziel zu wählen, muss das attackierende Modell sich entweder innerhalb von 1 Zoll um diese Einheit befinden oder in 1 Zoll Umkreis um ein Modell seiner eigenen Einheit, das sich innerhalb von 1 Zoll um diese feindliche Einheit befindet. Dies stellt dar, dass die Einheit in zwei Reihen kämpft. Modelle, die in diesem Zug angegriffen haben, können nur feindliche Einheiten als Ziel wählen, die sie in der vorhergehenden Phase angegriffen haben.
Wenn ein Modell mehr als eine Nahkampfattacke durchführen kann (siehe rechts), kann es sie beliebig zwischen wählbaren Zieleinheiten aufteilen. Ebenso kann eine Einheit, die mehr als ein Modell umfasst, mit jedem Modell eine andere feindliche Einheit attackieren. Sage in jedem Fall an, wie du die Nahkampfattacken der Einheit aufteilen willst, bevor Würfel geworfen werden, und handle alle Attacken gegen ein Ziel ab, bevor du zum nächsten Ziel übergehst.
40k: Adeptus Mechanicus | Thousand Sons | Imperial Knights | Orks | Space Wolves
Andere Tabletops: Necromunda | Fallout: Wasteland Warfare | The Walking Dead: All out war
Rollenspiel: Der Eine Ring | Star Wars | Cthulhu | D&D | Mutant: Day 0

Benutzeravatar
Rotfuchs
Imperator
Beiträge: 2395
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 15:20
Mitgliedschaft: Stammmitglied

Re: KFKA 8. Edition 40k

Beitrag von Rotfuchs » Mo 17. Dez 2018, 17:52

Also ich denke, dass der Kampf mit dem Standartenträger "legal" war. So lernt man immer wieder dazu.
Was mir daran gefällt ist, dass die Positionierung der Modelle ordentlich an Bedeutung gewonnen hat.
Blood Angels, Space Orks, Nachtgoblins, Nomaden

Benutzeravatar
Loki
Imperator
Beiträge: 1593
Registriert: Mo 13. Jul 2015, 20:35
Mitgliedschaft: Stammmitglied

Re: KFKA 8. Edition 40k

Beitrag von Loki » Mi 19. Dez 2018, 21:10

Ok. Dann scheint das ja gepasst zu haben. Was war genau die Unklarheit?
40k: Eldar, Necrons und Space Wolves
WHFB/KOW: Echsenmenschen/Salamanders und Elfen

Franz
Kämmerer
Beiträge: 37
Registriert: Fr 23. Aug 2019, 10:14
Wohnort: Wien, Donaustadt

Re: KFKA 8. Edition 40k

Beitrag von Franz » So 1. Sep 2019, 13:39

Hallo!

Ich wollte nur einmal hinsichtlich der Regel "Bolterdiscipline" nachfragen, ob ich das richtig verstanden habe: Ein Modell, das mit einem Bolter bewaffnet ist, stationär geblieben ist und auf ein Ziel von max. 12" schießt, kann insgesamt 4 Mal ( 2x Schnellfeuer 2 ) darauf schießen?

Benutzeravatar
Branch
Veteran
Beiträge: 344
Registriert: Do 29. Jun 2017, 08:33
Mitgliedschaft: Ordentliches Vereinsmitglied

Re: KFKA 8. Edition 40k

Beitrag von Branch » Mi 11. Sep 2019, 19:42

Hallo Franz!

Soweit ich weiß besagt die Bolterdisziplin regel, dass Adeptus Astartes Einheiten mit Bolterwaffen Ihre Schnellfeuerwaffen 2 mal abschießen können (also 1->2, 2->4)
wenn sie
-Innerhalb der halben Reichweite der Waffe sind (12" bzw 15")
-das Infantrie Keyword haben, und sich kein Modell der Einheit bewegt hat
-Sie das Terminator, Biker, Centurion oder Dreadnought Keyword haben.

Normale Bolter scheißen maximal 2 mal, aber mit der Bolter Disziplin regel unter verschiedenen Bedingungen

Antworten