Die Geißel der Menschheit - Vorstellung der Scourge

Präsentiert eure Modelle!
Benutzeravatar
Rotfuchs
Imperator
Beiträge: 2824
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 15:20
Mitgliedschaft: Stammmitglied

Re: Die Geißel der Menschheit - Vorstellung der Scourge

Beitrag von Rotfuchs » So 13. Dez 2020, 12:15

Neuer Feindkontakt in der Kampfzone PBG!

In den letzten Gefechten ist es in den Vororten von Neu-Bogota verstärkt zum Kontakt mit schwerer Infaterie der Scourge gekommen. Diese reptilienartigen Wesen sind schon von den allerersten Angriffen des Krieges bekannt, als sie noch die Hauptkampftruppen des Feindes dargestellt haben. Seit Beginn der Rückeroberung sind sie aber selten aufgetreten und offenkundig durch menschliche Opfer der Scourge ersetzt worden. Man ist bisher davon ausgegangen, dass diese Spezies der quasi ausgerottete Vorgängerwirt der verfluchten Neuralparasiten gewesen und de facto verschwunden ist.
Ihr erneutes und häufiges Auftreten ist Grund zu Sorge und leitet die Wissenschaftsabteilung zu der Annahme, dass die Scourge bestimmte Wirtsspezies scheinbar züchten, um sich den Anforderungen des Kriegsverlaufs besser anpassen zu können. Sollten solche Brutstätten ausgemacht werden, sind sie mit höchster Priorität zu zerstören! Sie tragen neben Splitterkanonen auch Einwegplasmawaffen, die sogar bei Panzerfahrzeugen verheerenden Schaden anrichten können. Ihre Panzerung und die brutale Vorgehensweise im Häuserkampf machen sie für Infanterie zu sehr ernstzunehmenden Gegnern. Im Notfall rät das OK dazu ganze Stukturen einzuebnen, falls diese Gegner nicht mit vertretbaren Verlusten zu beseitigen sind.
Blood Angels, Space Orks, Nachtgoblins, Nomaden

Antworten