3D-Drucker AHOI

Wer selber baut hat mehr Geld für Modelle!
Benutzeravatar
Rotfuchs
Imperator
Beiträge: 1909
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 15:20

3D-Drucker AHOI

Beitrag von Rotfuchs » So 18. Jun 2017, 22:14

Snotl kann sich seit einiger Zeit als stolzer Besitzer eines 3D-Druckers bezeichnen und präsentiert mir immer wieder seine neuesten Druckversuche, die an dieser Stelle präsentiert werden sollen:

Den Anfang macht eine Tür mit beschlägen und Bruchsteinrahmen, die man für Dungeoncrawler wie etwa "Heroquest" oder für Basteleien, etwa Modellhäuser, verwenden kann:
IMG_20170525_145315.jpg
Das Modell kommt mit einem Stützrahmen aus dem Drucker, den man mit den Fingern relativ leicht ablösen kann. Eine Nachbearbeitung mit einem Bastelmesser kann aber auf keinen Fall schaden.
IMG_20170525_150542.jpg
Wenn der Rahmen entfernt ist, hat man mehrere Einzelteile und sollte vor dem Zusammenkleben die Passhgenauigkeit überprüfen. So stellte sich bei der Bodenplatte heraus, dass die "Türangellöcher" noch etwas ausgekratzt werden mussten, um die Tür ordentlich darin platzieren zu können. Schließlich sollte sie ja auch im Spiel geöffnet werden können.
IMG_20170525_145422.jpg
Die Türblätter gehören zusammengeklebt, wobei man einen dabei entstehenden Spalt mit Spachtelmasse zukitten könnte, wenn man ein nahezu perfektes Modell will. Den Türrahmen mit Superkleber festzupicken und die Tür gleichzeitig einzusetzen, erfordert ein wenig Werkelei und erezugt die krativsten Flüche, geht aber trotzdem recht schnell über die Bühne.
IMG_20170527_194246.jpg
Danach geht es nur noch an die Bemalung und fertig ist unser erstes Modell aus dem 3D-Drucker

:!: Ein TIPP noch: :!: Vorlagen für den 3D-Druck findet ihr auf https://www.thingiverse.com/
Blood Angels, Space Orks, Nachtgoblins, Nomaden

Benutzeravatar
Judge Fredd
Reichsvikar
Beiträge: 629
Registriert: Mo 13. Jul 2015, 21:02

Re: 3D-Drucker AHOI

Beitrag von Judge Fredd » So 18. Jun 2017, 22:55

Wow, das ist ja cool. Dann mal ran an den Speck und Sandspitze nachgebaut :P

Benutzeravatar
snotl
Imperator
Beiträge: 2060
Registriert: Do 22. Mai 2014, 13:36
Kontaktdaten:

Re: 3D-Drucker AHOI

Beitrag von snotl » Mo 19. Jun 2017, 10:23

Die Ergebnisse überraschen mich selber auch! Das einzige Manko ist, dass ein 3D Druck ziemlich lange dauert. Diese Tür z.B.: dauerte 30min zum Drucken.
Warhammer: Zwerge und Skaven
40K: Tau und Orks
Infinity: PanOceania und Nomaden
Dropzone: Scourge und UCM

Benutzeravatar
Anrian
Kastelan
Beiträge: 593
Registriert: Do 27. Aug 2015, 23:40

Re: 3D-Drucker AHOI

Beitrag von Anrian » Mo 19. Jun 2017, 12:27

snotl hat geschrieben:Die Ergebnisse überraschen mich selber auch! Das einzige Manko ist, dass ein 3D Druck ziemlich lange dauert. Diese Tür z.B.: dauerte 30min zum Drucken.

deshalb ist es auch so teuer, wenn du Dinge drucken lässt - es geht um die Zeit, in der der Drucker beschäftigt ist... jedenfalls echt coole Sache!
Infinity: USAriadna

Benutzeravatar
Steve71
Reichsvikar
Beiträge: 676
Registriert: So 24. Apr 2016, 10:04
Wohnort: 2331 Vösendorf

Re: 3D-Drucker AHOI

Beitrag von Steve71 » Mo 19. Jun 2017, 21:49

Sehr praktisch, was man mit so nem 3D Drucker machen kann 8-) gefällt mir ;)
Warhammer 40k
Ork's
Chaos Space Marines
KOW
Hochelfen
Brettspiele

Benutzeravatar
Branch
Fußsoldat
Beiträge: 195
Registriert: Do 29. Jun 2017, 08:33

Re: 3D-Drucker AHOI

Beitrag von Branch » Di 11. Jul 2017, 12:40

Nach einer Weile spielen mit FreeCAD und ein wenig kreativer inspiration aus fremden Quellen, freue ich mich präsentieren zu können:

Bild
Das nicht-Bandua-Wargames-Q-Building (größe S)

Bild
Die Yu-Jing haben es schon besetzt :roll:

Im Hintergrund sind die ausgebrochenen Stützen vom Druckprozess zu sehen die sich größtenteils erstaunlich leicht und sauber lösen lassen haben. Gedruckt hab ich es Kopfüber um Material zu sparen.

Hat zwar 5 Stunden und ein paar zerquetschte gedauert bis es endlich Fertig war, aber ich bin eigentlich sehr zufrieden damit. Das nächstgrößere gebäude wird ohne stützen auf 8 Stunden veranschlagt und wird vermutlich.

Ich geb die Files dahinter gern weiter aber nur direkt an interessierte, veröffentlichen will ich sie nicht, da es doch durchaus ähnlichkeiten zu nicht näher genannten komerziellen Produkten aufweist.

Benutzeravatar
snotl
Imperator
Beiträge: 2060
Registriert: Do 22. Mai 2014, 13:36
Kontaktdaten:

Re: 3D-Drucker AHOI

Beitrag von snotl » Di 11. Jul 2017, 13:45

Hey das schaut ja nett aus! An der Datei bin ich natürlich interessiert!
Warhammer: Zwerge und Skaven
40K: Tau und Orks
Infinity: PanOceania und Nomaden
Dropzone: Scourge und UCM

Benutzeravatar
Branch
Fußsoldat
Beiträge: 195
Registriert: Do 29. Jun 2017, 08:33

Re: 3D-Drucker AHOI

Beitrag von Branch » Di 11. Jul 2017, 15:05

Ich schick es dir am Abend per PN :D

Benutzeravatar
snotl
Imperator
Beiträge: 2060
Registriert: Do 22. Mai 2014, 13:36
Kontaktdaten:

Re: 3D-Drucker AHOI

Beitrag von snotl » Mi 12. Jul 2017, 14:08

Super, ich werde es dann gleich drucken!
Warhammer: Zwerge und Skaven
40K: Tau und Orks
Infinity: PanOceania und Nomaden
Dropzone: Scourge und UCM

Benutzeravatar
Rotfuchs
Imperator
Beiträge: 1909
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 15:20

Re: 3D-Drucker AHOI

Beitrag von Rotfuchs » Mi 12. Jul 2017, 22:44

Sehr interessant. Schaut wirklich gut aus. Ich bin neugierig, wie es mit einer ersten Farbschicht aussieht. Meinst du es zahlt sich aus, die Rillen mit einem feinen Sandpapier abzuschleifen, oder wirken diese nur auf dem Foto so präsent?
Blood Angels, Space Orks, Nachtgoblins, Nomaden

Benutzeravatar
snotl
Imperator
Beiträge: 2060
Registriert: Do 22. Mai 2014, 13:36
Kontaktdaten:

Re: 3D-Drucker AHOI

Beitrag von snotl » Do 13. Jul 2017, 09:52

Die Rillen kommen normalerweise bei einem weißen Kuststoff noch mehr zur Geltung. Es gibt verschiedene Möglichkeiten diese zu entfernen, entweder mit gewöhnlichem Sandpapier oder mit einem speziellen Lösungsmittel welche die oberste Schicht des Modells verschmilzt.

Bei diesem Modell reicht sicher das Schmirgelpapier, bei einem großem Modell mit viel Details kann man aber auch das Lösungsmittel verwenden.
Warhammer: Zwerge und Skaven
40K: Tau und Orks
Infinity: PanOceania und Nomaden
Dropzone: Scourge und UCM

Benutzeravatar
Branch
Fußsoldat
Beiträge: 195
Registriert: Do 29. Jun 2017, 08:33

Re: 3D-Drucker AHOI

Beitrag von Branch » Fr 14. Jul 2017, 08:30

Wegen dem Halbtransparenten plastik sieht man auch die inneren Rillen. Wenn mans außen abschleift bekommt man schon eine glattere Oberfläche

Bild
Bei diesem Stück hab ich einfach nur bemalt, da war der Drucker ab er auf möglichst schnell eingestellt, drum is die Oberfläche hier besonders rau. Besonders auf der linken vorderen Seite. Das liegt daran weil dieses Sci-Fi habitat unglaublich lange dauert. Obwohl es etwas kleiner ist als das Q-Building hat es mehr als doppelt so lange gedauert.

Also wenn man es direkt anmalt sieht es nicht aus wie man sich zukunfts Baustoffe vorstellt (glatte Oberfläche, runde Ecken und abschlüsse) aber dafür bringt das profil an der Oberfläche bisschen mehr Details :D Ich finde dadurch bekommts mehr charakter!
Ich glaube es kann sowohl ein vor- als auch Nachteil sein.

Benutzeravatar
snotl
Imperator
Beiträge: 2060
Registriert: Do 22. Mai 2014, 13:36
Kontaktdaten:

Re: 3D-Drucker AHOI

Beitrag von snotl » Fr 14. Jul 2017, 10:50

Das mit der Druckzeit kann ich vollkommen bestätigen! Für so ein Haus bräuchte mein Drucker mit einer annehmbaren Qualität wahrscheinlich 20h reine Druckzeit.
Warhammer: Zwerge und Skaven
40K: Tau und Orks
Infinity: PanOceania und Nomaden
Dropzone: Scourge und UCM

Benutzeravatar
Judge Fredd
Reichsvikar
Beiträge: 629
Registriert: Mo 13. Jul 2015, 21:02

Re: 3D-Drucker AHOI

Beitrag von Judge Fredd » So 16. Jul 2017, 20:36

Eine Laienfrage so zwischendurch, könnte man den Drucker nicht einfach in der Früh einschalten, arbeiten gehen und Abends dann das Ergebnis in die Hand nehmen?
Oder muss man da zwischendurch was nachfüllen?

Benutzeravatar
Branch
Fußsoldat
Beiträge: 195
Registriert: Do 29. Jun 2017, 08:33

Re: 3D-Drucker AHOI

Beitrag von Branch » So 16. Jul 2017, 22:17

Ich glaube wenn die erste Schicht mal fertig ist, und im Design keine Fehler sind kann nicht mehr allzu viel schief gehen.

Die 1000g Filamentrollen halten gewöhnlich eine Weile. Hab von meiner ersten 2 mal das Haus auf dem Bunten Bild und einmal das unangemalte gedruckt und vom hinschauen is kein unterschied zu erkennen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast