Deckbau Workshop mit dem Löwenkönig

Antworten
Lionking
Knappe
Beiträge: 50
Registriert: Mo 12. Okt 2015, 15:32

Deckbau Workshop mit dem Löwenkönig

Beitrag von Lionking » Do 19. Nov 2015, 11:12

Liebe Wulpertinger - und Innen, (Ich stell mir hier immer unseren geliebten Bundespräsident vor welcher uns mit dieser Anrede begrüßt :D )

ich möchte mit diesem Thread ein etwas spezielles Service anbieten, welches sich besonders an die Magic-Neulinge richtet, aber auch für die Profis interessant sein könnte.
Da ich ja ohnehin ständig an neuen Decks bzw Deck-Ideen bastel, dachte ich mir, es wäre doch nett wenn ich Euch dieses Service anbiete - soll heißen, ihr schreibt mir hier eine Idee, eine Karte, eine Combo die ihr habt, gebt mir ein paar Vorgaben (zB nicht teurer als 50€, nur Karten aus einem bestimmten Block oder ähnliches) und ich versuche dann danach ein für Euch maßgeschneidertes Deck zu basteln.

So bleibe ich weiterhin beschäftigt und ihr habt auch was davon :)

Würde mich freuen wenn diese Idee Anklang findet 8-)

Benutzeravatar
Rotfuchs
Imperator
Beiträge: 2010
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 15:20
Mitgliedschaft: Stammmitglied

Re: Deckbau Workshop mit dem Löwenkönig

Beitrag von Rotfuchs » Do 19. Nov 2015, 18:58

Also diese Idee findet durchaus Anklang. ;)

Ich stecke im Therosblock, weil er mir so gut gefällt (auch wenn er schon abgehandelt und damit quasi veraltet ist). Von der Idee her, würde ich gerne themenlastig etwas in der Art von "Menschen, Helden und Göttergeschenke" zusamenstellen. Mir fehlt momentan leider die Zeit meine Karten zu sichten, wenns aber etwas lockerer wird, dann werde ich bei Gelegenheit einen Deckvorschlag posten.
Blood Angels, Space Orks, Nachtgoblins, Nomaden

Benutzeravatar
snotl
Imperator
Beiträge: 2122
Registriert: Do 22. Mai 2014, 13:36
Mitgliedschaft: Stammmitglied

Re: Deckbau Workshop mit dem Löwenkönig

Beitrag von snotl » Fr 20. Nov 2015, 12:07

Das ist ein tolles Angebot. Ich hätte gleich eine generelle Frage: Wieviel hoch sollte das Verhältnis zwischen "normalen" Karten und Mana Karten bei einem Mono oder Dual Color Deck sein - gibt es da einen Richtwert?
Warhammer: Zwerge und Skaven
40K: Tau und Orks
Infinity: PanOceania und Nomaden
Dropzone: Scourge und UCM

Benutzeravatar
Vindicator
Reichsvikar
Beiträge: 659
Registriert: Mo 13. Jul 2015, 19:07
Wohnort: XXIII

Re: Deckbau Workshop mit dem Löwenkönig

Beitrag von Vindicator » Fr 20. Nov 2015, 12:52

@Snotl: einen Richtwert gibt es in dieser Form nicht, vor allen auch deshalb weil zwischen Mono und/oder Dual wieder Welten liegen. Aber wenn du Werte brauchst ;) : bei einem Roten Aggro kommst du wahrscheinlich mit 20 Ländern aus +/- 2. Bei einem typischen Control Deck verwendetes du zwischen 25 und 29 Ländern, je nach Meta und restlichen Filtern im Deck. Bei Combo Decks kann man es so gar nicht sagen.
Soviel zu meinem Senf - und jetzt wird mich Samba sicher gleich korrigieren :lol:

@LionKing: Coole Idee! Ich hab gleich was für dich. Ich brüte schon seit Release über dem Oblivion Sower und würde den gerne als Win Condition - oder enabler dazu - in ein Deck bauen.

Bis jetzt hab ich überlegt den Sower zu legen, ihn wieder auf die Hand zu nehmen und das ganze nochmals zu machen - das ist aber zu langsam.

Weitere Idee war ihn in ein Ramp Deck (UG?) zu bauen weil man mit genug Haymakern die neue Kiora ziemlich gut missbrauchen könnte, allerdings frage ich mich immer noch in was man sich aktuell Rampen sollte - Ulamog ist das schon irgendwie zach. Vllt würden der power und Monat gute Freunde werden - aber dann müsste Blau weg.

Zuletzt hab ich mir noch überlegt das ganze einfach in entweder UB oder UR devot Ingest zu halten - da müsste der Power aber wirklich massiv etwas bewirken sonst kann man ihn auch weglassen und Aggro spielen.

Budget wäre mir jetzt eigentlich egal (kein Jace halt :lol:) und von den Sets am liebsten aus Origins und BFZ wobei Dragons auch noch ok wäre. Das ganze sollte halt die Rotation überleben können.

Vllt hast du ja eine Idee für mich - und dann haben alle was davon ;)
Bild

Lionking
Knappe
Beiträge: 50
Registriert: Mo 12. Okt 2015, 15:32

Re: Deckbau Workshop mit dem Löwenkönig

Beitrag von Lionking » Fr 20. Nov 2015, 15:34

@Rotfuchs: Bin schon gespannt auf deine Vorschläge - sobald du mir was gibts bastel ich was darum ;)
@Snotl: Vindi hat hier recht - Das ist eigentlich im großen und ganzen die wichtigste Frage in Sachen Magic, bei der sich aber alle Spieler streiten. Generell sagt man für ein Mono Color Deck reicht 65% Spells / 35 % Mana - Ergo bei einem 60 Karten Deck ( und Euer Deck sollte besser niemals mehr Karten als erlaubt haben ) wären das 40 Spells( damit ist alles gemeint was nicht als Basic Land gilt ) und 20 Länder - bei einem Multicolor wirds da schon um einiges komplizierter, pro Farbe und Kosten derselben kannst du hier schon 5-10% mehr Landanteil dazurechnen. Durch Creature-Ramp wie zB Birds of Paradise, durch Ramping Rampant Growth und durch Multicolor Lands Adarkar Wastes kannst du natürlich wieder an der Mana Base mehr schrauben.
Aber als Faustregel gilt - Mono Color niemals unter 20-24 und für Multicolor niemals unter 24-28 je nach durchschnittlichen Spruchkosten

@Vindicator: Challenge accepted !!

Lionking
Knappe
Beiträge: 50
Registriert: Mo 12. Okt 2015, 15:32

Re: Deckbau Workshop mit dem Löwenkönig

Beitrag von Lionking » Fr 20. Nov 2015, 16:55

First Draft für Vindicator:

xUG OBLIVION


CREATURES [20]
4 x Hangarback Walker
4 x Chief of the Foundry
4 x Pilgrim's Eye
3 x Ramroller
3 x Oblivion Sower
2 x Bane of Bala Ged

SPELLS [16]
4 x Sylvan Scrying
4 x Artificer's Epiphany
2 x Animist's Awakening
2 x Swell of Growth
2 x Sword of the Animist
2 x Thopter Spy Network

LANDS [24]
6 x Forest
6 x Island
4 x Yavimaya Coast
3 x Rogue's Passage
3 x Shrine of the Forsaken Gods
2 x Mage-Ring Network

STRATEGIE UND KARTEN
Wir gehen mal von Oblivion Sower's genereller Funktion aus:
Er gibt uns die Möglichkeit innerhalb von vier Karten der Bibliothek des Gegners, welche ins Exil kommen, alle Länder zu spielen. Wir wissen nicht welche Länder unser Gegner spielt, ergo basteln wir um den Säher ein fast farbloses Deck herum.
Für Eldrazi brauchen wir Länder, deswegen nehmen wir Pilgrim's Eye als Rampenkreatur und Sylvan Scrying als Rampenspell. Swell of Growth und Sword of the Animist helfen uns dabei mehr Board Power zu bekommen und unterstützen das Ramping ebenfalls.
Damit wir nicht in Verlegenheit kommen nichts spielen zu können, füllen wir die Kreaturenbasis mit einfach zu zaubernde Kreaturen:
Über den Hangarback Walker müssen wir nicht sprechen, nachdem hier Budget nicht gefragt war, die Karte einfach im derzeitigen Meta IMMER brauchbar ist, und dadurch aber auch sehr cheesy.... - Egal, wir wollen vier davon !
Den Ramroller wollen wir auch, denn für so wenig Mana gibt es selten so guten Body ;) Angreifen wollen wir sowieso immer...
Chief of the Foundry ist einfach der logische Schluss, mehr Power für unsere Artefakte ist immer gut !
Bane of Bala Ged, die einzige Karte im derzeitigen Meta mit Annihilator - die muss rein, vor allem da wir sie wahrscheinlich sehr früh spielen könnnen - dem Ramping sei Dank !

Jetzt haben wir sehr viel Artefakte in unserem Deck, da bietet sich doch Thopter Spy Network und Artificer's Epiphany an, um einerseits neue Artefaktkreaturen und vielleicht auch Karten oder andererseits sicher Karten zu bekommen....
Animist's Awakening hilft uns beim Rampen und beim Bibliothek ausdünnen (jede Karte die wir aus unserem Deck aufs Battlefield bekommen erhöht die Chance auf Keycards!)

Bei den Ländern können wir uns austoben:
Yavimaya Coast brauchen wir auf jedenfall um die wenigen farbigen Spells die wir haben zu casten.
Rogue's Passage damit machen wir mit einem Eldrazi den Sack zu !
Shrine of the Forsaken Gods und Mage-Ring Network helfen uns beim Rampen

Dieses Deck funktioniert auch nach der Rotation...

Lionking
Knappe
Beiträge: 50
Registriert: Mo 12. Okt 2015, 15:32

Re: Deckbau Workshop mit dem Löwenkönig

Beitrag von Lionking » So 22. Nov 2015, 13:20

Der Sower bietet sich natürlich auch für Landfall an:

Gw Oblivion Retreat



CREATURES: [17]
4 x Jaddi Offshoot
2 x Nissa,Vastwood Seer
4 x Undergrowth Champion
3 x Oblivion Sower
2 x Oran-Rief Hydra
2 x Ulamog, the Ceaseless Hunger

SPELLS: [19]
3 x Sylvan Scrying
3 x Natural Connection
2 x Retreat to Kazandu
3 x Explosive Vegetation
4 x Retreat to Emeria
2 x Zendikar's Roil
2 x Nissa's Renewal

LANDS: [24]
4 x Canopy Vista
16 x Forest
4 x Plains

Jaddi Offshoot und Undergrowth Champion geben uns im Early Game gute Defense, Nissa,Vastwood Seer hiflt uns beim Rampen.
Retreat to Kazandu, Retreat to Emeria und Zendikar's Roil Triggern durch unsere massenhaften Ramp Spells wie Natural Connection, Explosive Vegetation und Nissa's Renewal, die Oran-Rief Hydra profitiert auch von jedem Land, der Oblivion Sower und natürlich Ulamog, the Ceaseless Hunger machen dann den Sack zu.

Antworten