Frostgrave - Systemvorstellung

Antworten
Benutzeravatar
snotl
Imperator
Beiträge: 2246
Registriert: Do 22. Mai 2014, 13:36
Mitgliedschaft: Stammmitglied

Frostgrave - Systemvorstellung

Beitrag von snotl » Fr 1. Mär 2019, 08:42

Unermessliche Schätze, Ruhm und Ehre und nebenbei ein wenig Spaß? Was kann den daran schon falsch sein, dachte sich Knut Horrikkson als er sich die dicke Mütze tiefer ins Gesicht zog und einen tiefen Atemzug machte. Hätte mir doch irgendeiner etwas über die Sch...kälte in dieser Stadt gesagt, davon war nie die Rede und auch nicht von den vielen Bestien und Monstern die in seiner unmittelbaren Umgebung herumlungerten. Und gar nicht zu reden von der Qualität des Mets! Wenigstens der versprochene Sold war nicht schlecht, vorausgesetzt man schafft es ein paar Schätze zurück ins Lager zu bringen...

Knut griff nach dem Knüppel der neben der schiefen Tür lehnte, schlug ihn einmal gegen den Boden um das Holz vom Eis zu befreien und legte die Hand auf die Türklinke.
Der Runenmagier hat nach ihm gerufen, er hat irgendwelche Reichtümer in einem Mausoleum entdeckt und versammelt seine Söldner um sich. Knut stieß die Tür auf und der kalte Wind blies ihm ins wettergegerbte Gesicht. Mit einem schiefen Lächeln am Gesicht murmelte er: Felstad, rück deine Schätze raus.

Bild
Liebe Wulpertinger,

die Go-Modelling 2019 steht vor der Tür und ich will die 2 Tage nützen um mit euch ein sehr beliebtes Spielsystem "Frostgrave" zu testen. Rotfuchs, Bladerunner und ich hatten die Möglichkeit dieses Tabletopspiel vor zwei Jahren auf der Hamburger Tactica zu testen und es war eines der lustigsten Partien die ich seit langem gespielt habe. Also warum gehts:

Frostgrave ist ein sehr einsteigerfreundliches Spielsystem im Fantasysetting. Ein Magier mit seinem Lehrling macht sich mit einer kleinen Söldnergruppe auf Schätze aus der geheimnisvollen Stadt Felstad zu suchen. Zum Spielen braucht man einen W20, eine Spielerbande mit maximal 10 Modellen, Gelände, Spielmarker und einen 48x48 großen Tisch. Tabletop Veteranen können Frostgrave mit dem von Games Workshop produzierten Spiel "Mordheim" vergleichen. Frostgrave ist ausgelegt auf lustige Schlachten mit mehreren Spielern und eine durchschnittliche Partie dauert um die 1,5h. Man kann sowohl 1vs1 Spiele schlagen, oder zu viert nach Felstad ziehen. Das Spiel ist ebenfalls auf ein Kampagnensystem ausgelegt, wo die Truppe Schritt für Schritt an Erfahrung gewinnt, man kann aber auch problemlos einzelne unzusammenhängende Matches spielen.

Bild

TWS - ein Spieleverein in Hamburg hat vor einiger Zeit ein paar Einführungsvideos zu Frostgrave gedreht. Die will ich euch nicht vorhalten - wenn ihr auf der Go Modelling eine Partie Frostgrave spielen wollt schaut euch bitte die Videos an :) Rotfuchs und ich sorgen für 4 mutige Heldentruppen die in die Schlacht ziehen,das Gelände und die Regeln, ihr braucht also nur einen W20 Würfel mitbringen und den Mut nach Felstad aufzubrechen!

Einführungsvideos:



Ein kurzweiliger Spielbericht:
Warhammer: Zwerge und Skaven
40K: Tau und Orks
Infinity: PanOceania und Nomaden
Dropzone: Scourge und UCM

Benutzeravatar
tiniTales
Veteran
Beiträge: 333
Registriert: Fr 11. Nov 2016, 21:57
Mitgliedschaft: Ordentliches Vereinsmitglied

Re: Frostgrave - Systemvorstellung

Beitrag von tiniTales » Mo 4. Mär 2019, 19:49

Danke für die Videos

Wäre durchaus an einer Probepartie interessiert ;)

Antworten